News und Events rund um die CS R. Steimann AG

Tipps und Tricks für die warme Jahreszeit

Uns ist ihre Sicherheit wichtig. Beim Übergang von kalt zu warm gibt es diverse Punkte, die jeder Fahrer und jede Fahrerin beachten sollte. Deshalb haben wir Ihnen fünf Tipps zusammengestellt. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine sichere Fahrt.

Gründliche Wäsche
Um die Salzreste am Auto zu entfernen, empfehlen wir Ihnen eine gründlich Reinigung. Ob Sie nun Ihr Auto selbst abspritzen oder es mit einer Fahrt durch die Waschanlage machen, ist nicht so wichtig. Jedoch sollten Sie den Unterboden mit waschen. Mit unserer Radwaschmaschine entfernen wir jegliche Salzreste von Ihren Reifen. Den Motorraum hingegen sollte aber der Profi reinigen.

Kofferraum ausmisten
Schaffen Sie sich Platz im Auto. Die Winterutensilien wie Schneeketten oder Anfahrtshilfen brauchen Sie im Sommer definitiv nicht. Zusätzlich sparen Sie sich ein bisschen Treibstoff, was bei den momentanen Preisen durchaus Sinn macht.

Scheibenwischer prüfen
Eis und Kälte strapazieren die Scheibenwischer. Deshalb sollten Sie die Funktionalität überprüfen. Falls Ihre Scheibenwischer mehr schmieren als putzen, dann empfehlen wir neue zu kaufen, so sind Sie wirklich sicher bei einem Sommergewitter.

Lack/Auspuff kontrollieren
Der Winter hinterlässt auch beim Lack Spuren. Kleine Lackschäden können schnell zu lästigen Roststellen werden. Den Auspuff empfehlen wir auf Risse oder Löcher zu überprüfen. Anzeichen dafür sind unter anderem klappernde Geräusche beim Fahren oder Leistungsverlust des Motors. Um das Auspuffrohr zu Hause zu reparieren, werden am häufigsten Auspuffbandagen sowie -paste benutzt. Ansonsten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Elektrik prüfen
Vor allem wenn Sie einen Aussenparkplatz haben, laugen die kalten Nächte Ihre Batterie aus. Für den einfachen Test stellen Sie Ihr Auto bei Nacht vor eine Mauer. Schalten Sie es zunächst an und dann zusätzlich so viel Energie verbrauchen wie möglich. Ist das Licht merklich dunkler nach kürzester Zeit, ist es ein Zeichen dafür, dass Ihre Batterie schwächelt. Den elektronischen Test können Sie mit einem handelsüblichen Multimeter vornehmen. Dieses Gerät misst die Spannung, welche optimalerweise zwischen 12,4 und 12,7 Volt liegen sollte. Werfen Sie auch ein Auge auf die Pole der Batterie, die können nämlich Korrosion aufweisen. Um den Säurestand zu überprüfen, empfehlen wir, eine Fachperson herbeizurufen.

Klima.jpeg